Marinekameradschaften waren in der Vergangenheit Zusammenschlüsse von aktiven und ehemaligen Angehörigen der Marine.

Dazu zählten die Deutsche Marine, die Handelsmarine, die Fischerei, doch heute ist der Kreis deutlich erweitert für alle, die sich mit der Seefahrt befassen, die sich mit der Flussschifffahrt und Segeln beschäftigen, die historische Zusammenhänge suchen und alle, denen maritimes Gedankengut ein Anliegen ist.

Durch die Verkleinerung der Deutschen Marine, der Aussetzung der allgemeinen Wehrpflicht und auch aufgrund der kurzen Liegezeiten der Containerschiffe, ist die Zahl der Fahrensleute aus unserer Region doch deutlich zurückgegangen. So freuen wir uns über alle, denen Seefahrt und Binnenschifffahrt wichtig sind und deshalb den Zusammenschluss von Gleichgesinnten im maritimen Sinn suchen.

 100 Jahre bestehen wir schon!     

Aktuelle Presseberichte:

 

 

 

Biergartenbesuch 14.06.2024

 

 Foto: Voigtmann

 

 

 

 

 

 

 

 

Jahreshauptversammlung 2024

 

 

Jürgen Adamovsky bleibt Vorsitzender der Marinekameradschaft

 

Bei den Neuwahlen der Marinekameradschaft Passau wurde 1. Vorsitzender Jürgen Adamovsky in seinem Amt bestätigt,

ebenso 2.Vorsitzender Reinhard Wachtveitl. Außerdem standen Ehrungen auf der Tagesordnung bei der

Jahreshauptversammlung im Vereinsheim der Passauer Eisenbahnfreunden „Zur alten Drehscheibe“ in Passau.

 

Der 1. Vorsitzende trug vor zahlreichen Mitgliedern und Ehrenmitgliedern seinen Bericht vor.

Dabei erwähnte er die gelungenen Veranstaltungen 2023, wie zum Beispiel die 100-Jahrfeier im April im

Gasthaus Aschenberger mit zahlreichen Ehrengästen. Auch das sehr gut besuchte Hafenfest im Juli wurde explizit erwähnt.

 

Der ausführliche Bericht des Schriftführers, in Personalunion des 1. Vorsitzenden, resümierte Termine, Vorhaben,

Aktivitäten sowie die Erneuerung des Daches des eigenen Vereinsheims im Hafen Kohlbachmühle.

Ebenso wurde über den Mitgliederzuwachs und die drei neuen Ehrenmitglieder 2023 berichtet.

 

Der Bericht des Kassiers, Helmut Giebeler, bescheinigte dem Verein eine solide Finanzpolitik,

sowie einen leichten Gewinn trotz erhöhter Ausgaben durch die 100-Jahrfeier und der Renovierung des Hafenheimes.

 

Der 1. Vorsitzende Jürgen Adamovsky wies noch auf die nächsten Events am 12.4, 15 Uhr hin: Bahnfahrt mit den

PEF nach Grubweg/Lindau,Treffpunkt PEF. Ebenso an die Fahrt zur Kieler Woche mit den Kameraden des

Marinevereins Hof am 28.6-30.6, sowie die Mitfahrgelegenheit zur Landesleitertagung in Ingolstadt am 13.04.24.

 

Im Anschluss wurden Clemens Damberger zur 25-jährigen Mitgliedschaft ausgezeichnet und

Maximilian Voigtmann zum 80. Geburtstag gratuliert.

 

Die Neuwahlen leitete Clemens Damberger und Herbert Lederer.

Das Ergebnis: 1.Vorsitzender Jürgen Adamovsky, 2. Vorsitzender Reinhard Wachtveitl,

1. Kassier Josef Kleber, 2. Kassier Helmut Giebeler. Schriftführer erneut in Personalunion Adamovsky und Wachtveitl.

Als Beisitzer wurden wieder Rudi Memminger, Wolfgang Pressl und Werner Kummer gewählt.

Kassenprüfer: Fritz Tauscher und Herbert Lederer, erneut Hafenwärter wurden Hans Glas und Herbert Lederer.

 

 

Foto v.l: Maximilian Voigtmann, Helmut Giebeler (2. Kassier), Werner Kummer (Beisitz), Joschi Kleber (1.Kassier), Erich Brunst,

Jürgen Adamovsky (1.Vorsitzender), Liebl (Gast), Reinhard Wachtveitl (2.Vorsitzender), Herbert Lederer (Kassenprüfer und Hafenwart),

Rudi Memminger (Beisitz), Hans Glas (Hafenwart), Wolfgang Pressl (Beisitz), Fritz Tauscher (Kassenprüfer), Klaus Kreis und Clemens

Damberger;                                                                                                                                                    Foto: R. Wachtveitl

 

 

MK Passau: Neujahrsglasen und zwei Jubilare

 

Traditionell maritim läuteten die Marinekameraden aus Passau das neue Jahr ein.

Das Neujahrsglasen, fest verankert zum Beginn jeden neuen Jahres ,kombiniert mit dem Leberkäsessen, Geselligkeit,

Vorfreude auf das Vereinsleben 2024 und die ersten guten Gespräche unter Kameraden.

Aber es gab dieses Mal noch mehr zu feiern, zwei Jubilare standen an:

Rudolf Memminger, langjähriges Mitglied und ehemaliger 1. Vorsitzender der MK Passau (2012 – 2022),

feierte seinen 80. Geburtstag. Die offizielle Gratulation im Namen aller Kameraden übernahm Jürgen Adamovsky,

1. Vorsitzender, mit Wort und Präsent, in Form einer guten Flasche Wein.

Clemens Damberger war der zweite Jubilar, der für seine Treue und Engagement seit

genau 25 Jahren, ausgezeichnet wurde mit Urkunde, Anstecknadel und ebenfalls einer Flasche Wein.

 

 

 Das Bild zeigt die Marinekameradschaft Passau Neujahrsglasen 2024

 

 

 Jubilar Rudolf Memminger rechts


Text: J. Adamovsky

Fotos: R. Wachtveitl

12.01.2024

 

 

Weihnachtsfeier 2023 der Marinekameradschaft Passau

 

Alle Jahre wieder trafen sich die Mitglieder der Marinekameradschaft Passau zu ihrer traditionellen Weihnachtsfeier,

diesmal im Nebenraum des Dreiflüssehofs Passau.

Nach einer Schweigeminute für alle auf See gebliebenen, folgte die Festrede durch den 1. Vorsitzenden Jürgen Adamovsky.

Darin wurde über St. Nikolaus, der gute Geist der Seefahrt berichtet, dieser gilt unter anderem als Patron der Seefahrer,

weil er während des Konzils von Nicäa, einem in Seenot befindlichen Schiff erschienen sein und es gerettet haben soll.

Nikolaus wurde im Laufe der Zeit und des Wunderglaubens zum Schutzheiligen aller Seefahrer und Kaufleute und

besonders der Kinder. Nach seinem Tod – der Todestag ist der 6. Dezember 342 oder 343 – breitete sich die große

Nikolaus-Verehrung rasch auf Süditalien, den Mittelmeerraum und dann auf die Hafenstädte der Atlantik- und Nordseeküste aus.

In seinem Rückblick ließ der 1. Vorsitzende Jürgen Adamovsky das vergangene Vereinsjahr mit seinen Veranstaltungen

Revue passieren und bedankte sich für die rege Teilnahme. Besondere Erwähnung bedurften die große offizielle

100-Jahrfeier und das Hafenfest 2023.

Die bereits 1923 gegründete Marinekameradschaft Passau ist zugleich auch Mitglied im Deutschen Marinebund e.V.

So gab es auch erneut ein Jubiläum: Die Goldene Treuenadel mit Ehrenurkunde des Verbandes und der

Marinekameradschaft für Kamerad Anton Tauer für 50 Jahre Mitgliedschaft.

Ein später und völlig überraschender Besuch aus dem hohen Norden erschien zur Freude aller:

Hauptbootsmann Sebastian Julius, Spieß der Marinetechnikschule in Parow und langjähriger Freund vom

1. Vorsitzenden. Beruflich kennengelernt aus der gemeinsamen Seefahrerzeit auf dem Schnellboot S69 Habicht

und privat verbunden durch das Amt des Trauzeugen, sowie etlichen Urlaubsbesuchen mit den Familien.

 

Nach dem Festessen und dem anschließenden gemütlichen Beisammensein klang die von Reinhard Wachtveitl

musikalisch stimmungsvoll umrahmte Feier aus.

 

     Das Bild zeigt die Marinekameradschaft Passau Weihnachten 2023


Text: J. Adamovsky

Foto: M. Voigtmann/privat

09.12.2023

 

 

Volkstrauertag 2023

 

Am 19.11.2023 fand die Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Innstadtfriedhof statt. Dazu erschienen u.a.

Oberbürgermeister Dupper,Dompropst Dr. Michael Bär, Vertreter des Stadtrats, der Passauer

Polizei und Feuerwehren, der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr,

die Reservistenkameradschaft Passau-Grubweg und die Marinekameradschaft Passau

mit den Kameraden Voigtmann, Pressl und Adamovsky.

 

 Text: J. Adamovsky

Foto: NiederbayernTV Journal v. 20.11.23

 

 

Zu Gast bei der Fahnenmutter

 

Zu einem gemütlichen Nachmittag und Abend lud unsere Fahnenmutter,

Bärbel Ketteler, zu sich nach Hause ein.

Bei bester Bewirtung mit Leberkäse, Kartoffelsalat, Beilagen und Getränken,

sowie Nachspeise und Kuchen, verging der Abend sehr schnell und

endete spät feucht-fröhlich.

Der Beginn einer neuen MK-Passau Tradition....

 

 

v.l: Hermann und Bärbel Ketteler, Klaus Kreis, Marieluise Adamovsky, Aysel Lederer, Maximilian Voigtmann, Jürgen Adamovsky, Herbert Lederer


Text: J. Adamovsky

Foto: K. Adamovsky/M. Voigtmann

06.10.2023

 

 

 

Hafenfest 2023 der Marinekameradschaft Passau

 

Traditionell feierte die Marinekameradschaft Passau in ihrem Stützpunkt Kohlbachmühle das Hafenfest.

Bei hochsommerlichen Temperaturen startete das Fest mit Kaffee und Kuchen.

 

Die anschließende offizielle Ansprache durch den 1. Vorsitzenden Jürgen Adamovsky beinhaltete die

Begrüßung der anwesenden Ehrenmitglieder Werner Kummer, Rudolf Memminger und

Maximilian Voigtmann, 34 Mitglieder,Gäste und den österreichischen Kameraden der

MK Ried „Prinz Eugen“. Der Dank ging an alle helfende und vorbereitendebHände,

sowie an die beiden Hafenmeister Herbert Lederer und Hans Glas samt Ehefrauen,

ohne denen ein solches Fest nicht auszurichten wäre.

 

Während vieler guten und interessanten Gesprächen wurde das anschließende Grillfest durch

tatkräftige Unterstützung der Kameradenfrauen vorbereitet.

Danach konnte zum gemütlichen Teil der Feier, bis spät in die Nacht, übergegangen werden.

 

 

Das Bild zeigt die Marinkameradschaft Passau mit ihrem 1.Vorsitzenden Jürgen Adamovsky (2.v. rechts, hintere Reihe)


Text: J. Adamovsky

Foto: L. Adamovsky/M. Voigtmann

14.07.2023

 

 

 

ein Bierzelt

Zwei neue Gesichter: Thomas Pannkoke 2v.l, Fritz Tauscher 4v.l   −Foto: Wachtveitl, Text: Adamovsky

 

 

​Sehnsucht nach dem Meer

100 Jahre Marinekameradschaft sind 100 Jahre Stadtgeschichte– Gerhard Steppes-Michel ist auch mit 100 noch dabei

25.04.2023 | Stand 24.04.2023, 21:36 Uhr

 

Glückwunsch zum Jubiläum: OB Jürgen Dupper (6.v.r.), Vizelandrat Hans Koller (8.v.l. und Gerhard Braun (3.v.r.) waren gekommen, um der MK Passau zum Jubiläum und den Geehrten zu gratulieren. −Fotos: Heisl

 

Von Josef Heisl

Die Marinekameradschaft Passau konnte mit einer großen Zahl an Gästen ihr 100-jähriges Gründungsjubiläum feiern. Der Traditionsverein verkörpere100 Jahre Stadtgeschichte, betonte Oberbürgermeister Jürgen Dupper. Im Zuge der Festveranstaltung wurde deutlich, dass auch im Binnenland eine Marinekameradschaft (MK) ihre Berechtigung hat. Besonders freuten sich alle, dass mit Gerhard Steppes-Michel ein 100-jähriges Mitglied mitfeiern konnte.

Nach zwei flotten Seemannsliedern, dargebracht vom Shanty Chor der Marinekameradschaft „Prinz Eugen“ Ried im Innkreis“, zeigte sich, dass der Marinekameradschaft Passau zum Jubiläum viel Prominenz die Ehre erwies. Vorsitzender Jürgen Adamovsky hieß im Gasthaus Aschenberger ganz besonders den Schirmherrn OB Jürgen Dupper, Vizelandrat Hans Koller, den Landesverbandsleiter Bayern DMB Hans Gerhard Braun, MdL a. D. Max Brandl, den 1. Vorsitzenden des Patenvereins aus Simbach am Inn Jürgen Reimer, Fahnenmutter Barbara Ketteler sowie Ehrenmitglied Werner Kummer willkommen. Auch ehemalige Besatzungsmitglieder des Patenboots „Passau“, das 2013 außer Dienst gestellt wurde, waren gekommen. Aus Österreich gab die Marinekameradschaft „Prinz Eugen“ aus Ried im Innkreis mit ihrem Shanty-Chor den Passauern die Ehre und der Veranstaltung die seemännische Würze.

In seinem Grußwort betonte der Oberbürgermeister, dass die MK ein Traditionsverein sei, der viele Kapitel der Stadtgeschichte mitgeschrieben habe. Der Verein, in seiner Geschichte geprägt von großen Persönlichkeiten, sei die „personifizierte Sehnsucht nach dem Meer“.
Vizelandrat Hans Koller erinnerte daran, dass auch der Landkreis eine Patenschaft mit der Marine Technik Schule in Parow unterhalte. Koller sagte, dass bis vor einem Jahr die Bundeswehr als Relikt vergangener Tage gesehen wurde, was sich durch den Krieg in der Ukraine gewandelt habe. Jetzt zeige sich auch, dass Demokratie und Friede nicht selbstverständlich seien. Der Vizelandrat lobte auch ganz besonders die Kameradschaftspflege der Marinekameradschaften.

Gerhard Braun, Leiter des Landesverbands Bayern, stellte heraus, wie wichtig es für eine Bordgemeinschaft ist, dass man sich bedingungslos aufeinander verlassen kann. In einer solchen Gemeinschaft könne nicht nur der Kapitän der Macher sein, es seien alle gefordert gemeinsam das Ziel anzusteuern.

Für die Patenkameradschaft Simbach a. Inn brachte die Grüße Jürgen Reimer und stellte seine Kameradschaft vor. Erfreut zeigte er sich davon, dass die Passauer MK mit 50 Mitgliedern so stark sei. Wie sehr die Kameraden am Meer hängen, zeigte sich bei der Auswahl der Texte des Shanty-Chors. Da wurde „Wir lieben die Stürme“, „Keine Frau ist so schön wie die Freiheit“ oder „Die See ist der Schatz der Matrosen“ voller Inbrunst gesungen. Mit vier Glockenschlägen gedachte man der auf See gebliebenen Kameraden und der übrigen verstorbenen Mitglieder.

In seiner Festrede befasste sich der Vorsitzende mit der Geschichte der MK Passau. Ehemalige Soldaten der kaiserlichen Marine haben sie gegründet. Während des Dritten Reichs sei sie mehr oder weniger verboten worden, im 2. Weltkrieg sei das Vereinsleben zum Erliegen gekommen. Erst zehn Jahre nach Kriegsende trafen sich am 9. November 1955 die Kameraden im „Grauen Hasen“ und fassten den Entschluss, sofort eine Wiedergründung durchzuführen. Erster Vorsitzender wurde Jupp Ketteler, der Schwiegervater der Jetzigen Fahnenmutter. 1960 habe die Stadt Passau die Patenschaft über das Küstenminensuchboot „Passau“ übernommen, das 1970 aber außer Dienst gestellt wurde. Damit erlosch die Patenschaft. 1990 konnte die Stadt wieder eine Patenschaft über ein schnelles Minensuchboot übernehmen, das als „Passau“ am 18.12.1990 in Dienst gestellt wurde, inzwischen aber wieder außer Dienst ist. Die MK habe heute 50 Mitglieder und einen schönen gepflegten Marinehafen in der Kohlbachmühle. Der Altersschnitt liege bei 60 Jahren, man habe also Nachwuchssorgen. Auch eine politische Botschaft hatte der Vorsitzende: Er klagte über die „kaputtgesparte“ Bundeswehr, 100 Milliarden Euro würden nicht reichen um die Versäumnisse wegzuzaubern.

Jürgen Adamovsky ehrte Fahnenmutter Barbara Ketteler zum 25-Jährigen Jubiläum. Gerhard Steppes-Michel, der nur vier Wochen jünger ist als die Kameradschaft, wurde Ehrenmitglied, ebenso Rudolf Memminger, der zehn Jahre lang Vorsitzender war. Auch Maximilian Voigtmann war sechs Jahre Vorsitzender und ist 45 Jahre Mitglied, weshalb er zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Mit einem Potpourri zu diesem Fest erfreute Chorleiter Maximilian Holzmann zum Schluss mit seinem Shanty-Chor die Gäste.

 

 URL: https://www.pnp.de/print/lokales/stadt-und-landkreis-passau/passau-stadt/sehnsucht-nach-dem-meer-11029159

© 2023 PNP.de

 

Treue Kameraden (v.l): Maximilian Voigtmann, Reinhard Wachtveitl, Werner Kummer, Helmut Giebeler ,Hans Glas, Klaus Kreis, Jürgen Adamovsky,

Herbert Lederer, Franz Bachl, Joschi Kleber

Text: J. Adamovsky/PNP

Foto: R.Wachtveitl

10.03.2023

 

 

Kamerad Gerhard Steppes-Michel feier 100. Geburtstag

 

Am 12.02. feierte Kamerad Gerhard Steppes-Michel in Schönberg seinen 100. Geburtstag. Neben Bürgermeister,

Landrat und Bezirkstagspräsident, der Familie, viele Freunde und Weggefährten besuchte auch die Marinekameradschaft

Passau e.V in Vertretung der beiden Vorsitzenden, Jürgen Adamovsky und Reinhard Wachtveitl, den Jubilar.

Nachdem die besten Glückwünsche im Namen der gesamten Kameradschaft samt aller Mitglieder ausgesprochen wurde,

überreichten die Vorsitzenden dem Geburtstagskind eine gute Flasche Wein, nach der Devise: Je älter - umso besser!

Wir wünschen unserem Kameraden Gerhard Steppes-Michel weiterhin alles Gute, Gesundheit und immer eine Handbreit

Wasser unterm Kiel. Ebenso bedanken wir uns für seine jahrelange Treue und Unterstützung der Marinekameradschaft Passau.

 

 

 Text: J. Adamovsky

Foto: R.Wachtveitl

12.02.2023

 

 

Marinekameradschaft Passau wird 100 Jahre

 

Einen besonderen Anlass gab es am 12.01.2023 zu feiern. Die Marinekameradschaft Passau wurde 100 Jahre alt.

Gegründet wurde sie damals als maritime Vereinigung am 12.01.1923 von ehemalige Soldaten der kaiserlichen

Marine im Gasthaus zum „Grünen Baum“ in der Höllgasse. Ziel war es die Kameradschaft, wie sie auf See gepflegt

wird, auch nach dem 1.Weltkrieg fortzusetzen. Regelmäßig trafen sich die ehemaligen Marinesoldaten und erzählten

von ihrer Tätigkeit und dem Dienst auf See, tauschten ihre Erfahrungen und Erinnerungen, die sie vor und während

des Krieges machten, gegenseitig aus.

Genau am selben Ort, im selben Raum wie 1923 trafen sich auch am Donnerstag die Mitglieder der

Marinekameradschaft Passau mit den 1. Vorsitzenden Jürgen Adamovsky, der Fahnenmutter Barbara Ketteler,

dem maritimen Urgestein der Mk Passau Gerhard Steppes Michel und das Ehrenmitglied Werner Kummer.

Nach dem Sektempfang lies der Vorsitzende die letzten 100 Jahre der Vereinsgeschichte Revue passieren.

So wurde auch von beiden Patenschaften der Stadt Passau mit dem Küstenminensuchboot „Passau“ von 1960 – 1970

und dem Minensuchboot „Passau“ von 1990 – 2013 erzählt. Aus dieser Patenschaft bestehen bis heute viele sehr gute

Freundschaften und einige treue Mitglieder von ehemaligen Besatzungsmitgliedern und diversen Kommandanten.

Weitere große Highlights der Vereinsgeschichte in Passau waren der AO-Tag des Deutschen Marinebundes 1998,

das 39. Internationale U-Bootfahrertreffen 2002 mit 500 Teilnehmer, 2004 die Arbeitstagung des DMB-Landesverband

Bayern Süd und 2010 tagte der Landesverband Bayern in Passau.

Nach dem vorzüglichen Festessen aus der Kombüse von Florian Fruth, wies der 1. Vorsitzende noch auf die große

offizielle 100 Jahrfeier der Marinekameradschaft Passau am 22.04.2023 im Saal vom Gasthaus Aschenberger hin,

wo die Stadt Passau mit Herrn Oberbürgermeister Dupper bereits die Schirmherrschaft übernommen hat.

Abschließend wurde an selbiger Stelle wie 1923 ein Gruppenfoto gemacht, „um auch von unseren Nachfolgern in

100 Jahren bestaunt werden zu können“, so Adamovsky.

 

 

 Text: J. Adamovsky

Foto: R.Wachtveitl (2023)

12.01.2023

 

 

Weihnacht bei der Marinekameradschaft Passau

 

Wie jedes Jahr trafen sich die Mitglieder der Marinekameradschaft Passau zu ihrer traditionellen Weihnachtsfeier,

diesmal im Saal der Passauer Eisenbahnfreunde.

Nach einer Schweigeminute für alle auf See gebliebenen, hielt Ehrenmitglied Werner Kummer seine Festrede.

Darin beschrieb er die weit über 100 Jahre zurückliegende Gründe auch für momentane Konflikte und Kriege in der

Welt und die damit verbundene, ganz besondere Wichtigkeit der Weihnachtsbotschaft.

In seinem Rückblick ließ der 1. Vorsitzende Jürgen Adamovsky das vergangene Vereinsjahr mit seinen Veranstaltungen

Revue passieren und bedankte sich für die rege Teilnahme. Besondere Erwähnung bedurften das Hafenfest,

die Innschifffahrt und die Zugfahrt 2022.

Der Ausblick auf das Jahr 2023 wird besonders auf die 100-Jahrfeier der Marinekameradschaft Passau am 12.01.2023

fokussiert. Die bereits 1923 gegründete Marinekameradschaft Passau ist zugleich auch Mitglied im

Deutschen Marinebund e.V. So konnte der 1.Vorsitzende Adamovsky im Rahmen der Weihnachtsfeier die

Goldene Treuenadel mit Ehrenurkunde des Verbandes und der Marinekameradschaft an Kamerad

Helmut Giebeler für 40 Jahre Mitgliedschaft überreichen.

Nach dem Festmenü aus der Kombüse des Heilig-Geist-Stiftschenke und dem anschließenden gemütlichen

Beisammensein klang die von der „Schardenberger Stub´n Musi“ wieder stimmungsvoll umrahmte Feier aus.

 

 

 Das Bild zeigt die Marinekameradschaft Passau mit ihrem 1.Vorsitzenden Jürgen Adamovsky (3.v.links)


Text: J. Adamovsky

Foto: M. Voigtmann

10.12.2022

 

 

Volkstrauertag 2022

 

Am 13.11.2022 fand die Feier zum Volkstrauertag am Innstadtfriedhof statt. Dazu erschienen Oberbürgermeister Dupper,

Dompropst Dr. Michael Bär, Pfarrer Dieter Martin, Vertreter des Stadtrats, der Passauer Polizei und Feuerwehren,

der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr Kreisgruppe, Beauftragte der  Bundeswehr für die zivil-militärische

Zusammenarbeit, des Kreisverbindungskommandos Passau Stadt, der Reservistenkameradschaft Passau-Grubweg und die

Marinekameradschaft Passau mit den Kameraden Voigtmann, Pressl, Adamovsky und Giebeler.

 

 

Text: J. Adamovsky

Foto: M. Voigtmann

13.11.2022

 

 

Innschifffahrt der Marinekameraden Passau

 

Am 09. September unternahm die Marinekameradschaft Passau im Rahmen Ihrer monatlichen Treffen einen Ausflug mit der

Innschifffahrt.

Pünktlich zum Ablegen zeigte sich das Wetter seemännisch nass.

Auf der zweistündigen Schifffahrt auf dem Inn, über Wernstein bis zum Stauwerk Ingling und zurück, wurde sowohl die Vogel- und

Biberinsel, als auch die Bernaschek-Insel mit über 125 Pflanzenarten, passiert.

Am Inndurchbruch, wo der Inn von 400 m auf 60 m Breite reduziert wird, erhält man einen wunderschönen Blick auf die frühere

Benediktinerabtei Schloss Vornbach.

Vorbei an den zerklüfteten Granitufern erblickt man den Johannesfelsen, den Teufelsstein und die Römersäule. An seiner tiefsten

Stelle weist der Inn stolze 42 m auf.

Bei bester Bewirtung an Bord, wurde der Heimathafen bei schönem Wetter wieder sicher erreicht.

 

 

 Das Bild zeigt die Marinekameradschaft Passau mit ihrem 1.Vorsitzenden Jürgen Adamovsky (4.v. links)


Text: J. Adamovsky

Foto: R. Wachtveitl

09.09.2022

 

 

 

Kriegerehrung der SKB Freinberg

 

Am 15.08.2022 fand die Kriegerehrung, Initiator ist der Krieger,- und Soldatenbund Freinberg, statt.Eine Abordnung der

Marinekameradschaft Passau, in Person von Kamerad Voigtmann und Kamerad Pressl, nahmen an der Feierlichkeit mit Fahne teil!

 

 

Text: J. Adamovsky

Foto: M. Voigtmann

15.08.2022

 

 

Hafenfest der Marinekameraden Passau

 

Traditionell feierte die Marinekameradschaft Passau in ihrem Stützpunkt Kohlbachmühle das Hafenfest, das pandemiebedingt

zuletzt im Juli 2019 stattfinden konnte.

Bei seefrischem Wetter und leichter Brise startete das Fest mit Kaffee und Kuchen.

Während vieler guten und interessanten Gesprächen wurde das anschließende Grillfest durch tatkräftige Unterstützung der

Kameradenfrauen vorbereitet.

Danach konnte zum gemütlichen Teil der Feier, bis spät in die Nacht, übergegangen werden.

 

 

Das Bild zeigt die Marinkameradschaft Passau mit ihrem 1.Vorsitzenden Jürgen Adamovsky (1.v. rechts)


Text: J. Adamovsky

Foto: R. Wachtveitl

09.07.2022

 

 

Marinekameraden auf Schönwetterfahrt mit den Passauer Eisenbahnfreunden

 

Auf dem Monatsprogramm der Marinekameradschaft Passau stand dieses Mal eine Schönwetterfahrt mit den Passauer

Eisenbahnfreunden in die Rosenau.

Bei bestem frühsommerlichen Wetter startete die Fahrt vom Stützpunkt der Eisenbahnfreunde an der Haitzingerstraße.

Durch Tunnel und über die Eisenbahnbrücke am Inn, vorbei an der schönsten Seite von Passau bis zum Zielpunkt Rosenau.

Kamerad Werner Kummer fungierte als Stadtführer und nutzte die Beschallungsanlage für reisebegleitende Erläuterungen.

Während dem kurzen Aufenthalt am Rosenauer „Bahnhof“ versorgten die Eisenbahner alle Mitreisenden mit einer Portion Eis.

Thomas Kummer, 1. Vorsitzender der Passauer Eisenbahnfreunde und Lokführer steuerte die nostalgische Triebwagengarnitur

798/998 ( Baujahr 1960, 110 KW/150 PS, Vmax = 90 km/h) zurück zum Ausgangspunkt.

Bei dem obligatorischen Einlaufbier im Garten der Eisenbahnfreunde klang der Tag gemütlich aus.

 

Das Bild zeigt von links nach rechts:

Rudolf Memminger mit Lebensgefährtin, 1. Vorsitzender MK Jürgen Adamovsky, Helmut Giebeler, Wolfgang Pressl mit Gattin,

(nicht auf dem Bild: Werner Kummer)


Text: J. Adamovsky

Foto: Privat

21.5.2022

 

 

 

Jürgen Adamovsky neuer Vorsitzender der Marinekameradschaft

 

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Marinekameradschaft Passau in den Räumlichkeiten der Passauer Eisenbahnfreunde stand dieses Mal die Wahl einer neuen Vorstandschaft. Zunächst jedoch berichtete 1. Vorsitzender Rudolf Memminger über das Vereinsgeschehen in den letzten zwei Jahren, das unter der Corona-Pandemie leider sehr gelitten hat. Nach den weiteren Berichten und der einstimmigen Entlastung der Vorstand-schaft wurden unter der Leitung von Maximilian Voigtmann die Neuwahlen durchgeführt.

 

1.Vorsitzender Rudolf Memminger und Stellvertreter Wolfgang Pressl kandidierte nach 10-jähriger Tätigkeit nicht mehr für ihre bisherigen Ämter. Beide werden jedoch dem Verein weiterhin als Beisitzer zur Verfügung stehen. Ehrenvorsitzender Werner Kummer würdigte
in seiner sehr persönlich gehaltenen Rede das langjährige persönliche Engagement von Memminger. Ihm und Pressl sei es insbesondere auch nach Wegfall der Patenschaft über

das Minenjagdboot „Passau“ wegen der Außerdienststellung des Bootes gelungen, die Zahl der rund 60 Mitglieder konstant zu halten und den Zusammenhalt der Kameradschaft weiter zu sichern. Einer der Höhepunkte in den zurückliegenden zehn Jahren seien die Festlich-keiten zum 90-jährigen Bestehen des 1923 gegründeten Vereins gewesen.

 

Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde einstimmig der frühere Marineangehörige Jürgen Adamovsky, zum 2. Vorsitzenden der bisherige Beisitzer Reinhard Wachtveitl gewählt. Bei-
de vertreten sich künftig auch bei der Schriftführung. Bewährter Kassenwart bleibt mit ein-stimmigem Votum Helmut Giebeler. Beisitzer sind Rudolf Memminger, Wolfgang Pressl, Werner Kummer und Franz Bachl. Zu Kassenprüfern wurden Maximilian Voigtmann und Herbert Lederer bestimmt. Letzterer wird sich wie schon bisher zusammen mit Hans Glas

als Hafenwart um das Vereinsgelände Kohlbachmühle an der Donau kümmern.

 

Der neue Vorsitzende Jürgen Adamovsky dankte nochmals der bisherigen Vorstandschaft
für ihre ehrenamtliche Arbeit und stellte die für heuer geplanten Aktivitäten vor. Unter anderem soll neben den regelmäßigen Mitgliedertreffen wieder zum traditionellen Hafen-fest eingeladen, eine Innschifffahrt unternommen sowie eine Zugfahrt nach Österreich angeboten werden. Zugleich gilt es, die Festlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum der Marinekameradschaft im nächsten Jahr vorzubereiten.

 

 

Das Bild zeigt von links nach rechts:

Thomas Ziegler, Wolfgang Pressl, Rudolf Memminger, Hans Glas, Jürgen Adamovsky, Herbert Lederer, Reinhard Wachtveitl, Helmut Giebeler, Franz Bachl, Werner Kummer, Klaus Kreis, Maximilian Voigtmann


Text und Foto: R. Wachtveitl

28.4.2022

 

 

 

Aktuelles

Termine 2023/24

 

aktuelle Veranstaltungen 2024

__________________

Freitag, 12.01.2024, 18.00 Uhr

Bordabend, Neujahrsglasen mit Leberkäsessen,

sowie Besichtigung E-Lok Hauptuntersuchung in der VT-Halle der Passauer Eisenbahnfreunde

im Vereinslokal "Zur Alten Drehscheibe" der Passauer Eisenbahnfreunde e.V. -  Haitzingerstr.12, Passau

---------------------------------------------------------

Freitag, 09.02.2024, 18.00 Uhr

Bordabend,

Bildvortrag Patenschaft MJ-Boot Passau v. R. Wachtveitl

im Vereinslokal "Zur Alten Drehscheibe" der Passauer Eisenbahnfreunde e.V. -  Haitzingerstr.12, Passau

--------------------------------------------------------

Freitag, 08.03.2024, 18.00 Uhr Jahreshauptversammlung 2024

mit Neuwahlen

im Vereinslokal "Zur Alten Drehscheibe" der Passauer Eisenbahnfreunde e.V. -  Haitzingerstr.12, Passau

---------------------------------------------------------

Freitag, 12.04.2024, 15.00 Uhr

Zugfahrt Passauer Eisenbahnfreunde nach Passau Lindau

Treffpunkt: PEF

---------------------------------------------------------

Freitag, 10.05.2024, 14.00 Uhr

Innschifffahrt von Schärding

---------------------------------------------------------

Freitag, 14.06.2024 17.00 Uhr Biergartenbesuch

 --------------------------------------------------------

Samstag, 13.07.2024, 14.00 Uhr  Hafenfest Kohlbachmühle

...es wird gegrillt

 --------------------------------------------------------

Dienstag, 15.08.2024, 08.30 Uhr Kriegerehrung SKB Freinberg

 ---------------------------------------------------------

Freitag , 08.09.2024, 15.00 Uhr

Kraftwerkbesuch Ingling

---------------------------------------------------------

Freitag , 11.10. 2024, 17.00 Uhr  Leberkäs-Essen

bei unserer Fahnenmutter Barbara Ketteler und Hermann

Voranmeldung unbedingt notwendig!

---------------------------------------------------------

Freitag, 08.11.2024, 18.00 Uhr 

Bordabend

im Vereinslokal "Zur Alten Drehscheibe" der Passauer Eisenbahnfreunde e.V. -  Haitzingerstr.12, Passau

 --------------------------------------------------------

Sonntag , 17.11. 2024, 12.00 Uhr  Volkstrauertag im Innstadtfriedhof

---------------------------------------------------------

Samstag , 07.12.2024, 18.00 Uhr  Weihnachtsfeier

Anmeldung (mit Begleitung) bis 01.12 erforderlich!

--------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------

 

 

AIS

AIS-Schiffspositionen >>

Anker Auf

 Anker auf 1/2023 Jubiläumsausgabe

90-Jahre-Jubiläum

15. Juni 2013, Samstag, 16:00 Uhr: 
Die Marinekameradschaft Passau feiert den 90. Geburtstag mit einer Festveranstaltung im  Vereinslokal der Passauer Eisenbahnfreunde, Haitzinger Str. 12, Passau.

 

Weiterlesen ...
Zum Seitenanfang